Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, wenn der Weihnachtsbaum wieder durch die Tür raus ist. In der Ecke, die der Baum so lange in der Weihnachtszeit verschönert hat, ist nun eine große leere Stelle. Aber keine Sorge, es gibt genug Alternativen, um die Leere zu füllen. Wir stellen Ihnen einige vor.

So kommen Anthurien groß raus

Eine Anthurie alleine kann schon ziemlich groß sein. Doch wenn Sie mehrere Pflanzen in ein robustes steinernes Gefäß stellen, gewinnt das Anthurien-Ensemble an Umfang und Sie können auf diese Weise auch ein höheres Arrangement gestalten. So erzielen Sie beispielsweise mit drei Pflanzen eine gute Wirkung und die kahle Stelle ist schnell wieder gefüllt.

Pflanzenfreude.de

Hängen geht natürlich auch

Wenn Sie Ihre Pflanze am liebsten auf einem Beistelltisch platzieren, ist das selbstverständlich völlig in Ordnung. Doch wenn Sie mal etwas abwechslung wollen, hängen Sie sie doch einfach auf. Dies ist ein Trend, den wir toll finden: die Pflanzenhänger. Es gibt sie in vielen Größen und Farben. Darum ist auch bestimmt einer dabei, der zu Ihrer Einrichtung passt. Ein kleiner Haken in die Decke und – voilà – Ihre Pflanze zeigt sich auf eine Weise wie nie zuvor!

An der Wand

Sind Sie eigentlich ein größerer Fan von Blumen? Kein Problem, denn mit Blumen können Sie auch ganz leicht eine kahle Wand verschönern. Sie können beispielsweise selbst einen Blütenkranz aus Ihren Lieblingsblumen machen. Befestigen Sie einige Wasserröhrchen an einem Rahmen und stecken Sie dann die Blüten hinein. Indem Sie jede Woche einen Zentimeter unten vom Stiel abschneiden, stehen – oder hängen – die Anthurien durchaus für zwei bis drei Wochen in voller Schönheit im oder am Rahmen. So können Sie sie richtig lange genießen!

Die Anthurie in einem Weihnachtskranz
Foto: Seven Couches